• Icon: TYPO3 Frontend User Frontend Editing
    Frontend Editing: So einfach wie ein Bleistift?
  • Der neue Organiser 8.0 kann Frontend-Editing: Daten (hier: Termine) können von Dritten eingegeben werden, ohne sich im Backend anmelden zu müssen. Responsive TYPO3 für Lobby und Veranstalter.
    Beispiel: Veranstaltungstermin veröffentlichen
  • Unter anderem wird die interaktive Karte für verschiedene Endgeräte optimiert - hier auf dem Smartphone. Organiser - responsive TYPO3 für Lobby und Veranstalter
    Responsive: Veröffentlichen mit dem Smartphone

Frontend-Editing mit TYPO3 9.5

Website-Besucher*innen können Events, News und mehr veröffentlichen

Teilen!

20. Apr. 2019 –

Die Netzmacher werden auch für TYPO3 9.5 eine Erweiterung veröffentlichen, die Website-Besucher*innen ermöglicht, Daten einer Website zu pflegen. Bei den Daten kann es sich um klassische Veranstaltungen oder Nachrichten handeln und genauso um Datensätze von individuellen Erweiterungen etwa Segelboote als Inserat zum Verkauf.

Neu mit bewährter Architektur und Arbeitsablauf

Bislang bringt die Funktionalität der TYPO3-Browser mit. Die Netzmacher lösen den Code heraus und machen daraus eine Erweiterung exklusiv für das Frontend-Editing. Architektur und Arbeitsablauf haben sich bewährt und werden quasi unverändert übernommen:

  • Eingabe-Formulare werden mit Powermail erstellt. Das hat mehrere Vorteile:
    • Powermail ist die Standard-Formular-Software von TYPO3. Viele Administrator*innen kennen sich mit Powermail aus und können das Frontend-Editing schnell einrichten.
    • Powermail ermöglicht Redakteur*innen, Formulare zu pflegen und zu ändern. Nach Einrichtung des Frontend-Editings können Eingabe-Formulare also auch ohne Hilfe von Administrator*innen oder Entwickler*innen an neue Anforderungen angepasst werden.
    • Powermail kümmert sich unter anderem um Benachrichtigungen und verhindert Spam.
  • Mit Powermail ist es möglich, x-beliebige Erweiterungen mit Daten zu füttern. Für eine Erweiterung muss lediglich mit TypoScript ein standardisiertes Mapping eingerichtet werden, eine Brücke vom Eingabefeld zum Feld in der Datenbank, in dem die Daten gespeichert werden sollen.

Arbeit sparen: Team-Play mit xBlog

Um das Frontend-Editing in den Templates von Erweiterungen zu aktivieren, muss ein kurzer Befehl eingebaut werden. Diese Arbeit kann man sich aber auch sparen: Die Netzmacher wollen die Templates des xBlog ­­– der Frontend-Simplifier ­­– von Haus aus mit Frontend-Editing-Funktionalität ausstatten. Mit dem xBlog können die Daten beliebiger Erweiterungen im Frontend dargestellt werden. Die Icons für Neu, Bearbeiten, Kopieren und Löschen würden dann automatisch zu sehen sein, wenn Administratoren das Frontend-Editing eingerichtet haben.

Schon jetzt live testen

Das Frontend-Editing kannst Du schon jetzt live testen. Das Frontend-Editing ist mit dem TYPO3-Browser und TYPO3 8.7 eingerichtet und zeigt die Funktionalität, wie sie auch mit TYPO3 9.5 sein wird.

Status: Am Anfang

Die geplante Erweiterung "Frontend User Frontend Editing" (EXT:feuserfeediting) steht ganz am Anfang. Aktuell ist nur ein leeres Extension-Gerüst auf typo3.org veröffentlicht. Die Netzmacher sind dabei, Aufträge zu akquirieren. Entwicklung unterstützen und beschleunigen? Sende eine E-Mail an die Netzmacher (siehe unten).

Newsletter

Wenn Du auf dem Laufenden bleiben willst, abonniere meinen Newsletter »

Links

« Zurück | Nachrichten »