Mit TYPO3 Routen darstellen

Netzmacher veröffentlichen TYPO3 Route

20.09.13 –

TYPO3 kann Routen darstellen: Wege, Pfade und Straßen mit Markierungen. Das ermöglicht die neue TYPO3-Erweiterung Route. Adressen können automatisch geo-referenziert werden. Route verwendet als interaktive Karten Google Maps oder OpenStreetMap. Den Anbieter kann der TYPO3-Integrator jederzeit mit Mausklick wechseln.

Teste Route auf typo3-route.de

Route zeigt auf der Demo-Website typo3-route.de, was es kann: Klick dich auf zwei Routen durch Berlin:

  • TYPO3-Flaggen an Türmen und Toren
  • Historische und politische Tour durch Berlin

Den Link findest Du unten auf dieser Seite.

Für Bildung, Freizeit, Sport und Tourismus

Route macht TYPO3 für Branchen wie Bildung, Freizeit, Sport und Tourismus interessant. Ohne Lizenzkosten können historische Routen, Pilgerpfade, Wasserwanderwege oder etwa Wettkampfstrecken mit Point of Interests (POI) dargestellt werden.

Mit BrowserMaps, dem TYPO3-Kartenmodul

Technisch betrachtet ist Route nur ein Datenbankmodell mit ein bisschen TYPO3-Konfiguration. Die Erweiterung besitzt keine eigene Rechenlogik. Statt eigenem PHP-Code nutzt Route BrowserMaps, das neue Kartenmodul von TYPO3. BrowserMaps kümmert sich um die Darstellung der Daten im Frontend. Das Modul ermöglicht auch, dass die Datenpunkte von Routen als GPX-Datei hochgeladen werden können und in das von TYPO3 benötigte Format umgewandelt werden (siehe Abbildung rechts).

Zur Darstellung der Daten gehört unter anderem:

  • Position in der Karte
  • Icons der Routen
  • Icons der Markierungen (POI)
  • Gestaltung des Pop-Ups von Pfaden und Markierungen (etwa mit oder ohne Bild)
  • Klick-Modus
  • Verlinkungen (etwa interner oder externer Link)
  • Kategorien-Filter

Siehe Abbildung rechts oben. Nahezu alles ist konfigurierbar.

Frei von Lizenzkosten

Die Darstellung der Routen mit Google Maps und OpenStreetMap ist – im Gegensatz zu nahezu allen anderen bekannten Lösungen – frei von Lizenzkosten. BrowserMaps verwendet nicht die Google API sondern OpenLayers für die Darstellung und Funktionen wie verschieben und zoomen (siehe die beiden abgebildeten Skizzen rechts).

Es geht auch ohne Route

Um mit TYPO3 Routen darzustellen, muss nicht die Erweiterung Route verwendet werden. TYPO3-Entwickler können die Kartenfunktionalität von BrowserMaps für x-beliebig andere Datenbanken nutzen. Voraussetzungen sind im Wesentlichen nur dass

  • die Erweiterung Browser – TYPO3 ohne PHP – installiert ist und
  • die verwendete Datenbank die für die Darstellung benötigten Daten enthält.

Vorteile von Route

Doch TYPO3-Integratoren und TYPO3-Entwickler die Route verwenden, sparen viel Zeit. Sie brauchen

  • keine eigenen Datenbank,
  • kein eigenes HTML, und
  • keine eigenen TypoScript-Templates

Auftraggeber und Team

Die Erweiterung ist in enger Zusammenarbeit mit der TYPO3-Agentur "made in nature" entstanden, die für einen Auftraggeber Wanderrouten in Naturschutzgebieten erstellt. Die Kommunikation zwischen TYPO3 ohne PHP und OpenLayers übernimmt oxMap, das vom BrowserMaps-Team-Mitglied Mike Kunert entwickelt wird und auch ohne TYPO3 verwendet werden kann.

Macht Euren Kunden interessante Angebote!

Die Netzmacher haben TYPO3 Route heute auf typo3.org veröffentlicht. Es ist dort kostenlos erhältlich. Holt Euch die neue Erweiterung und macht Euren Auftraggebern interessante Angebote!

Links