Ulfried Herrmann wechselt an Bauhaus-Universität Weimar

Die Netzmacher als Karrieresprungbrett

25.10.12 –

Ulfried Herrmann (42) hat von den Netzmachern an die Bauhaus-Universität Weimar gewechselt. Seit 1. Oktober 2012 ist er IT-Administrator Web. Zu seinen Aufgaben zählt neben der Integration und Entwicklung von TYPO3 unter anderem die strategische Planung und Weiterentwicklung des Webauftritts der international renommierten Universität. Die Uni hatte die Stelle ausgeschrieben und sich bei der Wahl zwischen mehreren Bewerbern für Herrmann entschieden.

Schon vor dem Wechsel hatte Herrmann für die Bauhaus-Uni gearbeitet - als Netzmacher. Zuletzt hatte er im Auftrag der Uni das neue Netzmacher-Produkt BrowserMaps weiterentwickelt, um die Integration individueller Kartendesigns der Uni zu ermöglichen.

Herrmann ist Gesellschafter der Netzmacher GbR und wird die Gesellschaft zu 31. Dezember 2012 verlassen. Er hat in den dreieinhalb Jahren seiner Netzmacher-Zeit an zahlreichen TYPO3-Erweiterungen mitgewirkt wie dem Browser - TYPO3 ohne PHP, Organiser und Quick Shop, dem schnellsten Shop in der Geschichte von TYPO3. Die strategische Ausrichtung der Gesellschaft hat er mitgeprägt.

Gesellschafter Dirk Wildt beglückwünscht seinen Kollegen zu dem Wechsel und den neuen Aufgaben an der international ausgezeichneten Hochschule. Er dankt Herrmann für sein mehr als drei Jahre erfolgreiches Netzmacher-Engagement und die immer professionelle Zusammenarbeit.

Links

Listenansicht   Zurück

Mehr anzeigen