Der TYPO3-Browser erobert die Welt

Relaunch in China mit TYPO3 ohne PHP

26.09.12 –

Nach Holland, der Schweiz, Norwegen und Thailand jetzt auch offiziell China: Ein international tätiges Unternehmen in Süd-China hat seine Web-Präsenz mit dem Browser – TYPO3 ohne PHP – erneuert. Mit Hilfe des TYPO3-Browsers konnten viele anspruchsvolle Details realisiert werden bei einem Entwicklungsaufwand, der unter Durchschnitt lag.

Der Browser macht TYPO3-Entwickler acht mal schneller – unter anderem, weil sie kein eigenes PHP programmieren müssen. Die TYPO3-Erweiterung ist von den Netzmachern entwickelt worden.

Und das Geschäft des Unternehmens – der LDK in Guangzhou – passt zufällig auch noch zur eingesetzten OpenSource-Software, die jeder kostenlos (wieder-)verwenden kann: Der Hersteller hat sich darauf spezialisiert, Innen-Einrichtungen aus Recycling-Material herzustellen.

Die Netzmacher können natürlich nicht wissen, wer wo auf der Welt TYPO3 und den TYPO3-Browser einsetzt. Möglicherweise wird die von den Netzmachern entwickelte TYPO3-Erweiterung nicht zum ersten mal in China eingesetzt. Erstmals aber hat sich eine chinesische Agentur mit der Referenz gemeldet.

Dass der TYPO3-Browser langsam und sicher die ganze Welt erobert, ist auch ein Erfolg der TYPO3-Guidelines. TYPO3 wird vor allem im deutsch-sprachigen Raum eingesetzt und entwickelt, die TYPO3-Assoziation hat ihren Sitz in der Schweiz: die Guidelines aber empfehlen die Dokumentation in englischer Sprache. Das fördert die weltweite Verwendung.

Weiterführende Links

Listenansicht   Zurück

Mehr anzeigen